Sloganblock

Neuigkeiten

BDKJ und KJB Newsletter für Mai 2016

Am 17. Mai 2016, in Allgemein, von Monica
0

Im Anhang der gemeinsame Newsletter des Katholischen Jugendbüros Bremen und des BDKJ Bremens für den Monat Mai. Newsletter Mai 2016

 

Nach dem Fronleichnams-Gottesdienst am Donnerstag, 26. Mai 2016 (Beginn ca. 12:15 Uhr) im Bürgerpark gibt es für Kinder im 6. Schuljahr die Mr. X-Spielaktion. Bei diesem Spiel suchen Kinder in verschiedenen Gruppen nach Ihrem Mr. bzw. ihrer Mrs. X. – ganz so wie bei dem bekannten Brettspiel „Scotland Yard“. Weitere Infos im beigefügten Flyer. mrX2016 Anmeldungen sind bis am 20. Mai beim Katholischen Jugendbüro (kathjugendbuero@kirchenamt-bremen.de) möglich.

 

Gruppenleiter_innen2016

Am Samstag, 30. April 2016 fand der letzte Teil des Gruppenleiter_innengrundkurses statt – das Wahlpflichtmodul. Hier durften die Teilnehmer_innen das Erlernte aus den beiden Basismodulen in die Praxis umsetzen. Die Teilnehmer_innen mussten eigenständig Gruppenstunden planen und durchführen und sich selbst um die Verpflegung der Gruppe kümmern. Als Abschluss des Tages feierte die Gruppe im Willehadsaal die Vorabendmesse mit Propst Martin Schomaker und bekam die Bescheinigungen für die absolvierte Jugendleiterausbildung überreicht. Wir gratulieren den nun 14 fertig ausgebildeten Gruppenleiter_innen aus dem Dekanat Bremen und Bremen-Nord und wünschen Euch einen guten Start in die Jugendarbeit!

 

Openair Konzert „VIELFALT ROCKT!“

Am 27. April 2016, in Allgemein, von Monica
0

Bremen ist bunt!

Wir alle sind Bremen! Ob gerade erst angekommen oder seit mehreren Generationen hier zu Hause – Bremen braucht jede/n Einzelne/n. Deshalb sind alle dazu eingeladen, gemeinsam im „Herzen der Stadt“, zu feiern. Unter dem Titel ‚VIELFALT ROCKT!‘ steigt auf dem Domshof bereits zum zweiten Mal in Folge am 30. April ab 20 Uhr ein großes Open Air-Konzert. Der Eintritt ist frei!

Auf der Bühne werden sich fünf etablierte Bremer Bands aus dem Bereich Rock und Pop die Ehre geben, während in den Umbaupausen wieder Poetry SlammerInnen das Publikum unterhalten werden. Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Julia Bamberg von Radio „Bremen Vier“. Weitere Infos zum Programm findet ihr hier: VIELFALT ROCKT! 2016

Bremen ist eine weltoffene, tolerante Stadt – daher sollen sich nicht nur alt eingesessene Bremerinnen und Bremer von VIELFALT ROCKT! angesprochen fühlen, sondern auch ganz neu nach Bremen gekommene Bremerinnen und Bremer. Eine bunte Nacht mit kultureller und musikalischer Vielfalt sowie guter Laune ist garantiert.

Aktions- und Spendenstände verschiedener Organisationen, sozialer Initiativen und Projekte runden die Veranstaltung ab.

Wir als Jugendverband unterstützen diese Aktion und würden uns freuen, wenn ihr dabei seid, um zu zeigen: Bremen ist bunt!

 
Bild Homepage

Viele junge Geflüchtete suchen Anschluss in Bremen. Eine neue Sprache zu lernen, neue Freunde zu finden, sich einzugewöhnen, ist nicht einfach. Unterstützung kann aus den Bremer Jugendgruppen kommen!

Der Steckbrief der Aktion „Moin, moin“ des Bremer Jugendrings soll den Weg Bremer Jugendgruppen erleichtern und deren Angebote bei Neu-Bremern bekannt machen. Also:

  • Ladet den Steckbrief als pdf-Datei runter (rechts auf dieser Seite)
  • Füllt den Steckbrief mit den Angaben eurer Gruppe aus und schickt ihn an jugendpolitik@bremerjugendring.de / Bremer Jugendring, Auf der Muggenburg 30, 28217 Bremen
  • Der Bremer Jugendring leitet ihn an Bremer Wohngruppen junger Geflüchteter weiter
  • Junge Neu-Bremerinnen und Bremer haben so die Möglichkeit, Kontakt zu euch aufzunehmen und eure Aktivitäten kennenzulernen

Bitte benennt in eurer Gruppe konkrete Ansprechpartner_Innen. Sie sollten bereit sein, jemanden mal abzuholen und den Neuen ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln.

Außerdem hat der Bremer Jugendring eine Infobroschüre zur Situation geflüchteter Menschen herausgebracht,  speziell auch mit Blick auf Bremen, in der auf Gesetze, rechtliche Fragestellungen, den Status von Geflüchteten eingegangen wird und Adressen aufgeführt werden, um sich weiter schlau zu machen. Die Broschüre gibt es in der Geschäftsstelle des Bremer Jugendrings.